piHole: Liste von Blocklisten

Vor einiger Zeit habe ich einen kleinen Beitrag zum verfasst. Dies kleine Teil, basierend auf dem , läuft bei mir sehr erfolgreich mit einer Sperrdatei von über 2.7 Mio Einträgen und sperrt alle unerwünschten Domains und Dienste konsequent.

(mehr …)

Darknet!? DeepWeb!? Nein, TorNetz!!

Wenn wir uns mit dem Thema befassen, landen wir früher oder später zwangsläufig bei Schlagworten wie #Darknet oder #DeepWeb. In diesem Fall wissen wir dann immer sofort, dass es sich dabei um technisch spezielle Systeme handelt, wo Hacker und Kriminelle ihre Machenschaften durchziehen können, ohne dass sie von Geheimdiensten und Polizeibehörden kontrolliert werden können. Entsprechend euphorisch werden dann auch immer so genannte Erfolge, also Verhaftungen von Kriminellen, in den Medien verbreitet. Uns Internet Nutzern wird immer das eingetrichtert, dass dieses Darknet bzw. DeepWeb gefährlich sei und man als „normaler Nutzer“ dort nichts zu suchen hat.

(mehr …)

Reihe: RaspberryPi Bastel-Ecke

Heute: RaspberryPi 3 B+ (+) Kodi (+) VPN (hier: IPVanish)

#Hi Leute.

Seit einiger Zeit bastel ich an dem Ein-Platinen-Computer RaspberryPi herum und möchte euch an meinen Erfahrungen, Problemen und Erfolgen teilhaben lassen. Dazu staarte ich eine kleine Info-Reihe in diesem kleinen Blog und wer mag kann dasd gerne alles mal nachbasteln und seine eigenen Erfahrungen dazu z.B. in einem Kommentar hinterlassen.

Dann fangen wir mal an mit der Verwendung vom „free software media player“ Kodi auf einem RaspberryPi 3 B+.

(mehr …)

Sicheres Verstecken sensibler Daten

Nach einiger Zeit nun endlich mal wieder ein Beitrag von mir. Heute geht es um die Frage, wie man sensible Daten (in der Cloud, auf dem Rechner oder einem externen Datenspeicher) sicher versteckt. In meinem Beitrag Operation: Sichere Passwörter habe ich hierzu kurz den Einsatz einer Software namens VeraCrypt erwähnt und ich möchte heute hier was in die Tiefe einsteigen.

(mehr …)

„Meine Angebote“ ! Hä? Für wen und warum?

Menschen wie ich fühlen sich im Thema Datenschutz oft wie Don Quijote… es ist ein ständiges Anlaufen der Menschen, die sehr unbekümmert durchs Leben gehen und nicht verstehen können oder möchten, warum die Nutzung von Microsoft, google oder sonstwas für Produkte ein Angriff auf die eigene Privatsphäre ist.

(mehr …)

mastodon-einstieg

+++Mastodon-Einstieg+++
Mastodonist ein dezentrales Social Media Netzwerk und Twitter ähnlich. Der Benutzer kann sogenannte tröts verfassen, die meistens 500 Zeichen umfassen. Manche Instanzen haben jedoch auch hoehere Limits.

+++Apps für Mastodon+++
+++android+++
→ AndStatus → auch verfügbar im f-droid Store
→ Mastalab →  auch verfügbar im f-droid Store
→ Tootdon → nur im google Store ?
→ Tusky →  auch verfügbar im f-droid Store
→ Twidere →  auch verfügbar im f-droid Store -> Stegodon

+++iOS+++ → Amaroq → Tootdon -> Mast -> Toot!

+++Linux+++ → 

+++SailfishOS+++ → 

+++Windows+++ → Whalebird → Desktop Installation
+++Browser+++
→ Halcyon – https://notabug.org/halcyon-suite/halcyon
→ Pinafore – https://github.com/nolanlawson/pinafore

—-Bei Rückfragen→ frank@toot.koeln

fediverse-einstieg

Hallo und schön dass Du den Weg in diese kleine Einleitung zum Thema fediverse gefunden hast. Nimm Dir die Zeit und lies dir alles in Ruhe durch. Wenn Du fragen hast gilt immer: raus mit der Frage, irgendwer wird schon die richtige Antwort dazu haben.

Fediverse ist ein Kofferwort aus „federation“ und „universe“ und wird verwendet, um die Föderation von Servern für Online-Publikation (z. B. soziale Netzwerke, Mikroblogging oder Webseiten) und Daten-Hosting zu bezeichnen. Durch den Einsatz von Softwares, die ein oder mehrere offen standardisierte Kommunikationsprotokolle unterstützen, können auf unabhängig betriebenen Servern (sogenannte Instanzen) erstellte Identitäten zueinander in Verbindung treten. Sie werden zu Kommunikationspartnern über die Grenze der eigenen Instanz hinaus. Sie können beispielsweise Nachrichten voneinander empfangen, untereinander Daten austauschen oder Publikationseinträge vom Kommunikationpartner und von Dritten verfasste Kommentare verfolgen. Diese Aktionen können öffentlich oder mit Zugangsbeschränkungen stattfinden.  [wikipedia]
InstanzenWenn ihr bislang Soziale Netzwerke wie Twitter oder Facebook genutzt habt, dann ward ihr die ganze Zeit nur auf dem Server von Twitter / Facebook (_…) aktiv. Im Fediverse kann nun aber jeder der möchte eine Plattform (Auswahl siehe unten) entweder auf einem angemieteten Server oder zu Hause in Eigenregie betreiben. Ich betreibe die Domain https://toot.koeln und lasse darauf z.B. mastodon laufen. Mein Server ist somit eine mastodon Instanz.

Beispiele für Plattformen, die das fediverse bilden: 

Blogging+++Plume+++
+++Write.as+++ → https://write.as/

Microblogging
+++diaspora+++
https://joindiaspora.com/
+++GNU social+++
https://fediverse.party/en/gnusocial/
+++Hubzilla+++
→   https://the-federation.info/hubzilla
+++Mastodon+++
Mastodonist ein dezentrales Social Media Netzwerk und Twitter ähnlich.
→ Detaillierte Erläuterungen zu Mastodon
https://pad.toot.koeln/p/mastodon-einstieg
+++Pleroma+++
https://pleroma.social
http://distsn.org/pleroma-instances.html
+++pump.io+++ → http://pump.io/

Hosting von Audiodateien
+++Funkwhale+++ → https://join.funkwhale.audio
+++GNU MediaGoblin+++ → https://mediagoblin.org/

Hosting von Bilddateien
+++PixelFork+++Alternative zu Instagram.
-> https://notabug.org/pixelfork/pixelfork
+++Pixelfed+++Alternative zu Instagram. Wird aktuell stetig und aktiv entwickelt.Bilder posten, teilen.. 
+++PeerPX+++

Hosting vonVideodateien
+++Peertube+++
P2P Video Plattform. Alternative zu YouTube, offen und dezentral. Kommentare, Abonnieren von Kanälen, usw.
→  https://joinpeertube.org/en/
→  https://instances.joinpeertube.org/instances
+++GNU MediaGoblin+++siehe Eintrag in „Hosting von Audiodateien“

Soziales Netzwerk
+++friendica+++ → https://friendi.ca/

———————————————————————————Bei Rückfragen→ frank@toot.koeln