Darknet!? DeepWeb!? Nein, TorNetz!!

Wenn wir uns mit dem Thema befassen, landen wir früher oder später zwangsläufig bei Schlagworten wie #Darknet oder #DeepWeb. In diesem Fall wissen wir dann immer sofort, dass es sich dabei um technisch spezielle Systeme handelt, wo Hacker und Kriminelle ihre Machenschaften durchziehen können, ohne dass sie von Geheimdiensten und Polizeibehörden kontrolliert werden können. Entsprechend euphorisch werden dann auch immer so genannte Erfolge, also Verhaftungen von Kriminellen, in den Medien verbreitet. Uns Internet Nutzern wird immer das eingetrichtert, dass dieses Darknet bzw. DeepWeb gefährlich sei und man als „normaler Nutzer“ dort nichts zu suchen hat.

(mehr …)

Reihe: RaspberryPi Bastel-Ecke

Heute: RaspberryPi 3 B+ (+) Kodi (+) VPN (hier: IPVanish)

#Hi Leute.

Seit einiger Zeit bastel ich an dem Ein-Platinen-Computer RaspberryPi herum und möchte euch an meinen Erfahrungen, Problemen und Erfolgen teilhaben lassen. Dazu staarte ich eine kleine Info-Reihe in diesem kleinen Blog und wer mag kann dasd gerne alles mal nachbasteln und seine eigenen Erfahrungen dazu z.B. in einem Kommentar hinterlassen.

Dann fangen wir mal an mit der Verwendung vom „free software media player“ Kodi auf einem RaspberryPi 3 B+.

(mehr …)

Sicheres Verstecken sensibler Daten

Nach einiger Zeit nun endlich mal wieder ein Beitrag von mir. Heute geht es um die Frage, wie man sensible Daten (in der Cloud, auf dem Rechner oder einem externen Datenspeicher) sicher versteckt. In meinem Beitrag Operation: Sichere Passwörter habe ich hierzu kurz den Einsatz einer Software namens VeraCrypt erwähnt und ich möchte heute hier was in die Tiefe einsteigen.

(mehr …)

Pi-Hole: Raspberry-Pi als schwarzes Loch für Tracker und Werbung

Ich habe vor einiger Zeit die Ein-Platinen Lösung kennengelernt. Das ist eine sehr geile Sache und es gibt einiges an möglichen Projekten, die man mit einem Raspberry umsetzen kann.

In diesem Beitrag möchte ich ein Projekt vorstellen, dass ich selbst einsetze: Pi-Hole

(mehr …)